Wintergemüsestrudel

Dieser Gemüsestrudel kann vegan, vegetarisch oder auch mit Fleisch zubereitet werden. In jedem Fall ist es ein saisonales Gericht, welches mit einem Joghurt-Schnittlauch-Dip herrlich schmeckt.

Zutaten für 3 Strudel:

Grundzutaten:

1 kleiner Kopf Weißkraut

4 große Karotten

1 halben Sellerie

2 Süßkartoffeln

Strudelteig

1 Zwiebel oder Lauch

Öl

Salz, Pfeffer

Für die vegane Variante:

Soja- oder Hafermilch

Für die vegetarische Variante:

2 Eier

2 EL Creme Fraiche

Für Fleischtiger:

Schinkenblätter

Für den Joghurt – Dip:

1 kleiner Becher Joghurt

3 EL Sauerrahm

Salz und Schnittlauch

 

Zubereitung:

Zuerst das Weißkraut von den äußersten Blättern befreien. Danach in feine Streifen schneiden. Pfanne heiß machen Weißkraut in Öl und etwas Wasser weich kochen, dazu eine Prise Zucker. Dann mit etwas Pfeffer würzen. Die Süßkartoffeln in einem Topf mit reichlich Wasser kochen bis sie durch sind.

Die Zwiebel/ den Lauch fein schneiden, in einer heißen Pfanne mit etwas Öl goldbraun anschwitzen. Karotten und Sellerie schälen und mit einer Reibe fein reiben. Geriebene Karotte und Sellerie in die Pfanne zum Zwiebel/Lauch. Wenn das Kraut weich ist, in die Pfanne zu Karotte und Sellerie hinzugeben. Das Wasser der Süßkartoffeln abseihen (kann man als Pflanzendünger verwenden!!) die Süßkartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden und zur Masse hinzugeben. Den Ofen auf 200 Grad Celsius vorheizen.

Mit Soja oder Hafermilch abschmecken, salzen und pfeffern. Oder mit 2 Eiern und 2 EL Creme Fraiche, Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Strudelteig (ich nehme pro Strudel 2 Blätter, dann bricht der Strudel nicht so leicht auf) auf die Arbeitsplatte legen. Für die fleischhaltige Variante, den Strudelteig mit Schinkenblättern auslegen und danach die Gemüsemasse darauf gleichmäßig verteilen. Ansonsten den Schinken weglassen und die Gemüsemasse auf dem Strudelteig verteilen.

Danach werden die Enden des Teigs eingeschlagen und zu einem Strudel gerollt werden. Diesen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und danach mit einem verquirlten Ei bestreichen.

Den Strudel für ca. 15 Minuten bei 200 Grad Celsius goldbraun backen.

Für den Joghurt-Dip:

Einen kleinen Becher Joghurt mit § EL Sauerrahm verrühren. Mit Salz abschmecken, Schnittlauch klein schneiden und hinzugeben.

Dann kann der saisonale Wintergemüsestrudel genossen werden!

 

Guten Appetit und alles Liebe,

wünscht euch eure Hanna

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s